Der richtige Rollator - Einsatz um langfristig mobil zu bleiben

rollator von online sanitätshaus philmed gesundheit3 Tipps zur richtigen Einstellung von Rollatoren
Je nach Einsatzgebiet gilt es den richtigen Rollator für Sie oder Ihre Angehörigen zu finden. Soll dieser seinen Dienst ausschließlich innerhalb von Gebäuden, bspw. Pflegeeinrichtungen tun - oder etwa für Einkauf und Freizeit zur Steigerung der Mobilität dienen? Egal für welche Nutzung ein Rollator gedacht ist – man muss einiges bei der Auswahl beachten. Hierzu zählen Faktoren wie das Gewicht, die Bereifung, Möglichkeiten der einfachen Verstauung, Materialqualität und vor allem auch das verfügbare Zubehör.

Die Auswahl ist groß, Fragen nach der Belastbarkeit, Einstellungsmöglichkeiten und Sicherheit sind wichtige Entscheidungsfaktoren für den späteren Benutzer. Denn jeder hat seine individuellen Bedürfnisse an diese wichtige Stütze im Alltag.
Was sollten Sie beachten um einen Rollator an Ihren Körper und ihren Alltag anpassen zu können?

Gute Stabilität, geringes Gewicht und Leichtgängigkeit sind die wichtigsten Merkmale eines guten Rollators. Ob im Einsatz oder zu Hause zusammengefaltet, ein Zusammenklappen oder Umkippen sollte ausgeschlossen sein, achten Sie auch auf die Verarbeitung, vor allem am Rahmen und den Schraubverbindungen. Sind Treppen zu überwinden ist ebenfalls ein geringes Gewicht von entscheidendem Vorteil – es sollte ein Gewicht von 8kg nicht überschreiten. Da bei Senioren mit der Zeit auch die Kraft abnimmt, spielen bei schlechtem Bodenbelag auch leichtgängige Räder eine Rolle.
Prinzipiell sind alle Rollatoren höhenverstellbar zur Anpassung auf die Nutzer, jedoch gibt es ebenso spezielle Modelle für sehr kleine/sehr große Personen oder Schwergewichtige. Ein Rollator sollte also exakt auf Ihre Größe angepasst.

Alltagshindernisse meistern
rollator von online sanitätshaus philmed gesundheitUnebenheiten wie Pflastersteine schütteln den Nutzer aufgrund der fehlenden Stoßdämpfer durch – Abhilfe schaffen hier weichere Reifen. Die Radgröße spiegelt auch in gewisser Weise den Komfort wider – größere Reifen erhöhen die Leichtgängigkeit und geben nicht jeden Kieselstein an die Handgriffe weiter. Sie helfen aber auch, nicht gänzlich abgesenkte Eingänge zu Geschäften besser zu überwinden.

Schwieriger zu meistern sind jedoch abgestufte Eingänge oder auch die Einstiege zu Nahverkehrsmitteln wie Bus oder Straßenbahn. Um diese Hindernisse zu überwinden benötigt es die richtige Technik zum Ankippen und die richtige Stabilisierung mittels der Bremse. Ebenso rutschen Rollatoren auf sehr glattem Boden wie beispielsweise in Bus und Bahn gerne bei Bremsmanövern oder in Kurven weg. Um einen wirklich sicheren Umgang zu gewährleisten hilft nur mehrmaliges Üben. In Rollatoren-Trainings die regional ebenfalls anbieten, erfahren Sie mehr über Tipps und Tricks beim Umgang mit ihrer Gehhilfe. Hierzu gibt es Themenspezifisch zugeschnittene Angebote für z.B. die Überwindung von Barrieren in der eigenen Wohnung, Hilfestellung beim Nutzen von öffentlichen Verkehrsmitteln oder Sturzvermeidung durch richtigen Umgang mit den Rollatoren

>> Besuchen Sie unseren Rollatoren Shop

 

Weiter einkaufen
Warenkorb

Es befinden sich keine Artikel im Warenkorb